Pfefferkorn Ingenieure VBI

Tragwerksplanung im Hoch- und Ingenieurbau

HG013

Neubau Arena 2036 Stuttgart-Vaihingen

Außenansicht

arena2036 01

Bild: HENN Archtitekten ©

 

arena2036 02

Bild: HENN Archtitekten ©

 

arena2036 03

Bild: HENN Archtitekten ©

 Grundsteinlegung

arena2036 06

Foto: Pfefferkorn Ingenieure

Forschungshalle

arena2036 07

Foto: Pfefferkorn Ingenieure

Forschungshalle

arena2036 08

Foto: Pfefferkorn Ingenieure

Bauherr

Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim



Architekt

HENN Architekten, München



Kenndaten
 

Leistungsphase 1 bis 3 
 
NF:  m²
 
BGF: 8.800 m²
 
BRI: 80.000 m³



Objektbeschreibung

Auf den Grundstücken der Universität Stuttgart in Vaihingen plante die Vermögen und Bau BW vertreten durch das Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim den Neubau eines Forschungscampus "Arena 2036" mit einem Hallengebäude für Fertigung, Labore und Prototypenbau, sowie einem direkt angeschlossenen Bürogebäude.

Die ca. 5.000 m² umfassende Halle wird mit einem Sheddach auf einer Höhe von ca. +15,0 m gebaut.
Die Dacheindeckung erfolgt mit einem Trapezblech auf das eine Dämmung und ein Blechdach aufgebracht wird. Auf dem horizontalen Westbereichen ist eine Photovoltaikanlage vorgesehen.

Die Hauptträger des Dachtragwerkes wurden als Fachwerkträger mit Achsmaßhöhen von ca. 3,0 m und einer Spannweite von ca. 36m konzipiert. In den horizontalen Unter- und Obergurtebenen wurden die aussteifenden Verbände angeordnet. Die Kranbahn in der Halle wurde mittels Konsolen an den Hallenstützen befestigt, die Spannweiter der Kranbahn beträgt ca. 35m.

Der als Bürogebäude geplante, 4-geschossige Bereich, besitzt die Grundrissabmessungen von ca. 11,0 x 45,0 m. Das Tragwerk besteht aus einem robusten und kostengünstigen Stahlbetonskelett.
Hauptbestandteil des Tragwerkes sind 30 bis 35 cm dicke unterzugslose Flachdecken mit glatter Untersicht, welche eine einfache und problemlose Installation der technischen Gebäudeausrüstung ermöglichen.