Pfefferkorn Ingenieure VBI

Tragwerksplanung im Hoch- und Ingenieurbau

HG013

Neubau Linde Hydraulics Aschaffenburg

Rendering

LHY 01

Bild: Ritter + Bauer

Vogelperspektive

LHY 02

Bild: Ritter + Bauer

LHY 03

Bild: Ritter + Bauer

LHY 04

Bild: Ritter + Bauer

LHY 05

Bild: Ritter + Bauer

LHY 06

Bild: Ritter + Bauer

Bauherr

Linde Hydraulics GmbH & Co KG, Aschaffenburg



Architekt

Ritter + Bauer Architekten, Aschaffenburg



Kenndaten
 

Leistungsphase  1 bis 6 und 8
 
NF:  m²
 
BGF: 28.800 m²
 
BRI: 254.900 m³



Objektbeschreibung

Auf den Grundstücken der Linde-Werke in Aschaffenburg realisiret die Linde GmbH & Co.KG den Neubau eines Hydraulikwerkes mit Verwaltung, Produktion und Montage.

Die ca.21.500 m² umfassende Produktionshalle wurde mit fast durchgehend ebener Dachfläche auf einer Höhe von max. +9,5 m gebaut und passt sich der über dem Gelände hinweg verlaufenden 110KV-Leitung an. Die Tragkonstruktion des Hallendaches wird gebildet durch ein Haupt- und Nebenträgersystem aus Stahlfachwerken, welche auf Stahlbetonfertigteilstützen aufgelagert werden.

Das dreigeschossige Verwaltungsgebäude am Übergang zur Halle besitzt die maximalen Grundrissabmessungen von ca. 58m x  64m und wird als reine Stahlbetonskelettkonstruktion ausgeführt. Hauptbestandteil des Tragwerks sind unterzugslose Flachdecken mit Dicken von d = 35 cm.

Das zweigeschossige Technikgebäude besitzt die maximalen Grundrissabmessungen von ca. 15m x  45,5m und wird als reine Stahlbetonkonstruktion ausgeführt.
.